Wir brauchen eine neue Gründerzeit!

Wirtschaft

 

Wirtschaftsfreundliches Klima – Wirtschaftsmarke Görlitz als Innovationsstandort der Lausitz entwickeln
Steigerung des durchschnittlichen Einkommensniveaus
Senkung der Gewerbesteuer in 10-Prozent-Schritten auf 390 Prozent im Jahr 2024

 

MEHR DAZU

Innovation

 

Etablierung einer Innovationsplattform für den IT-Bereich
„Neue Gründerzeit“ mit Technologiepark und Gründerzentrum
Ansiedlung von Forschungsinstituten und Neugründung von Unternehmen

 

MEHR DAZU

Tourismus

 

Neue touristische Zielgruppen und Themen
Bewerbung Weltkulturerbe voranbringen
Touristenaufenthalte verlängern und wiederholen

 

MEHR DAZU

Verkehr

 

Innenstadtnahes, einkaufsfreundliches Parkraumkonzept
Weiterentwicklung Netzplan ÖPNV mit barrierefreier Straßenbahn
Ausbau der Autobahn und Elektrifizierung der Bahnstrecken

 

Görlitz braucht für seine Bürger, Geschäftsleute, Pendler und Touristen ein attraktives Verkehrskonzept. Ich möchte dabei den ÖPNV und den Radverkehr stärken sowie den Autoverkehr von Stau und Parkplatznot entlasten. Das erfordert ein leistungsfähiges Straßen- und Radwegenetz ebenso wie ein effizientes und einkaufsfreundliches Parkraumkonzept mit ausreichend innenstadtnahen Parkplätzen im Bereich Obermarkt, Marienplatz und Wilhelmsplatz.


Ein leistungsfähiger und attraktiver ÖPNV kann den Autoverkehr in der Innenstadt entlasten und dadurch auch die Parkraumsituation verbessern. Ich möchte den ÖPNV über die kommunalen Görlitzer Verkehrsbetriebe konsequent weiterentwickeln. Auf Basis des neuen ÖPNV-Konzeptes sollen das Angebot und die Qualität stetig weiter verbessert werden. Einen Schwerpunkt stellt dabei die Herstellung der Barrierefreiheit dar. Ich setze mich deshalb für die Beschaffung moderner Niederflurstraßenbahnen und die notwendigen Verbesserungen an den Haltestellen ein. Ebenso soll der Wegfall der früher gut angenommenen 4-Fahrten-Karten auf den Prüfstand gestellt werden.

 

Für die bessere Erreichbarkeit unserer Stadt setze ich mich für den zügigen dreispurigen Ausbau der Bundesautobahn 4, den Bau der Südwestumfahrung 111a sowie die schnellst mögliche Elektrifizierung und Erhöhung der Streckengeschwindigkeit der Eisenbahnstrecken nach Dresden und Cottbus ein. Eine Verdichtung des durch den ZVON bestellten Zugtaktes insbesondere zwischen Görlitz und der Landeshauptstadt Dresden sehe dabei als ebenso wichtig an wie die Anbindung von Görlitz an das Fernverkehrsnetz.

 

ZURÜCK

Stand Januar 2019