Aktuelles

11.02.19

Lausitz ganz oben auf der Prioritätenliste - Unternehmergespräch mit Thomas Horn


„Die Lausitz steht ganz oben auf unserer Prioritätenliste“, erklärte Thomas Horn, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, bei einem Gespräch mit Görlitzer Unternehmern bei der Brandschutztechnik Görlitz GmbH. Dabei stellte er die Tätigkeitsbereiche der Wirtschaftsförderung Sachsen vor. Neben der Begleitung von Erweiterungen und Ansiedlungen von Unternehmen im Freistaat, sind das die Erschließung ausländischer Märkte für sächsische Unternehmen als auch die Vernetzung verschiedener Branchen innerhalb Sachsens.

Thomas Horn war auf meine Einladung in Görlitz, denn für mich steht die wirtschaftliche Entwicklung an erster Stelle: Ohne eine robuste Wirtschaft, die für gut bezahlte Arbeitsplätze sorgt, können wir all die anderen Dinge, die uns sonst wichtig sind – Kultur, Sport, Soziales und vieles mehr – nicht finanzieren. Wirtschaftliches Wachstum ist deshalb die Basis für die Zukunft von Görlitz und der Region. Ich möchte die Marke Görlitz nicht nur touristisch, sondern auch wirtschaftlich stärken.

Im Mittelpunkt des Unternehmergesprächs standen Themen wie Fachkräftebedarf, Technologietransfer und Entbürokratisierung. Im Zusammenhang mit der Zukunftsfähigkeit der mittelständischen Wirtschaft in Görlitz und der Region wurden auch der Erhalt der großen Unternehmen wie Siemens und Bombardier sowie die Wichtigkeit von anwendungsorientierter Forschung und das frühzeitige Heranführen von Schülern an Unternehmen und praktische Arbeit angesprochen.